Franziska Pieloth

Das bin ich

FRANZISKA PIELOTH

Geboren und aufgewachsen in Halle/Saale, erlaube ich mir als Plattenbaukind ab und an Witze über meine Heimatstadt. Gern besuche ich dort Familie und Freunde, meine Herzensheimat habe ich aber in Leipzig gefunden. Diese Liebe währt nun schon über 15 Jahre und ließ mich auch nach meinen Studiensemestern in England und Frankreich freudig zurückkehren.

Nach dem Abitur machte ich mein Diplom als Dolmetscherin mit einem Schwerpunkt auf Wirtschaft und Recht. Da mir Fächerschubladen jedoch schon immer zu eng waren, besuchte ich ergänzend Vorlesungen zu Bauwesen und Psychologie. Nebenbei lernte ich Stepptanz, malte Bilder in Acryl und brachte mir selbst die Grundlagen von Marketing, Grafik und Webdesign bei.

Weil es sich so ergab, stieg ich schon während des Studiums in die Selbstständigkeit ein. Strebsam baute ich mir einen namhaften Kundenstamm auf, an dem ich mich jedoch immer weniger freute. Ein Übersetzungskunde gab mir eine Chance zum Neuanfang im Marketing. Es folgte eine Anstellung in einer Werbeagentur, aber der kreative Anteil meiner Arbeit war mir zu gering und ich konnte mich nicht mit meinen Aufgaben identifizieren.

Nachdem ich leider keinen der begehrten Studienplätze in Kunstpädagogik ergattern konnte, orientierte ich mich in einem kleinen Sabbatical neu. Ich entschied mich für ein Fernstudium in Sozialer Arbeit, das ich mit verschiedenen Praxiserfahrungen begleiten möchte. Aktuell unterstütze ich die Betreuung von Kindern zwischen 0 und 6 Jahren in einer Leipziger Kita. Ich möchte meine verschiedenen Talente und Interessen für ein besseres Miteinander einsetzen – und bleibe gespannt, in welcher Form das als nächstes geschehen wird.